Sponsoren

25 Euro Gutschrift

Neue Einträge

Über den Autor

    Trading ist eines meiner Hobbys, deshalb möchte ich euch hier meine Trades vorstellen. Um das ganze interessanter zugestalten sollt Ihr mitentscheiden, welche Aktie soll als nächstes gekauft werden oder wo sind die Stopps zu setzen. Ich betreibe neben diesen Blog auch noch ein umfangreiches
  • Börsenportal
  • Ich wünsche euch viel Spaß auf meiner Seite.

    Martin Brosy

Archiv

Die Wallstreet auf Jahreshoch

Autor: admin

Bei einem Blick auf den Verlauf der Börse im letzten Jahr, kann selbst einem der hart gesottenen Börsenprofis schlecht werden. Das, was die so genannte Wirtschafs- und Finanzkrise der Börse in den letzten gebracht hat, ist ohne jegliche Form von Zweifel ein Albtraum. Allein in der Bundesrepublik Deutschland gab es eine ganze Menge von Kleinanlegern, die gerade die ersten Schritte an der Börse gemacht hatten, vielleicht auch schon den einen oder anderen Erfolg einheimsen konnten, und nun aber geschockt auf den Verlauf der Kurse schauen mussten. Sehr viele Menschen, haben in den letzten Monaten auch sehr viel Geld verloren. Dennoch, all diesen Hiobsbotschaften zum Trotz, gibt es auch an der Börse einen Trend der auf Erholung zeigt. Die Mehrheit der Experten rechnet für das Jahr 2010 sogar mit einer deutlichen Erholung aller internationalen Börseplätze. Es besteht also auf jeden Fall eine ganz berechtigte Hoffnung auf einen deutlichen und lang anhaltenden Aufwärtstrend. Insbesondere für all die Heerscharen von Kleinaktionären ist dieser Aufwärtstrend ein Grund zur Freude. Viele Menschen haben in den letzten Jahren beim – vermeintlich sicheren – Spekulieren an den Börsen dieser Welt ihre gesamten Ersparnisse und sämtlich Rücklagen verloren. Schenkt man also diesen ganz verheißungsvollen Aussagen der Experten seinen Glauben, so darf in den nächsten Monaten – spätestens bis Mitte 2010 – für Dow, S&P, Nasdaq und Co. mit einem neuen, deutlich ansteigenden Jahreshoch gerechnet werden. Dennoch: Trotz dieser wirklich durchgehend positiven Meldungen ist dennoch erstmal zur Ruhe und Zurückhaltung geraten. Es ist somit zu empfehlen, zunächst mit geringen Werten in den Handel einzusteigen und nicht gleich auf „volles Risiko“ zu gehen. Wer diese kleinen, aber feinen Regeln beachtet, für den kann – unter gewissen Umständen – das Börsenjahr 2010 durchaus noch eine ganze Menge genialer Überraschungen bereithalten. Also: Wichtig bleibt nach wie vor ein offenes Ohr hinsichtlich der aktuellsten Entwicklungen zu behalten und nicht zu überstürzt in den Handel des Jahres 2010 einzusteigen. Wer dies berücksichtigt, kann durchaus viel Geld verdienen und so in höchstem Maße von dem zu erwartenden Jahreshoch profitieren.

  • Share/Bookmark
Abgelegt in: Allgemein Kommentare(0) Januar 2010