Sponsoren

25 Euro Gutschrift

Neue Einträge

Über den Autor

    Trading ist eines meiner Hobbys, deshalb möchte ich euch hier meine Trades vorstellen. Um das ganze interessanter zugestalten sollt Ihr mitentscheiden, welche Aktie soll als nächstes gekauft werden oder wo sind die Stopps zu setzen. Ich betreibe neben diesen Blog auch noch ein umfangreiches
  • Börsenportal
  • Ich wünsche euch viel Spaß auf meiner Seite.

    Martin Brosy

Archiv

Musterdepots – die Entwicklung von Fonds, Aktien und Zertifikaten einfach im Blick behalten

Autor: admin

Musterdepots sind eine gute Chance, den Komfort der Verwaltung von Wertpapieren bei den verschiedenen Anbietern miteinander vergleichen zu können. Lohnenswert ist diese Art des Vermögensaufbaus auch für den Kleinanleger. Aktuell gilt auf dem globalen Finanzmarkt die Besonderheit, dass es sich sogar lohnt, zum Vermögensaufbau einen Kredit aufzunehmen.

Eine seltene Situation auf dem Finanzmarkt

Dass Kreditpakete sogar zur Gewinnerzielung interessant sind – diese Situation ist auf dem weltweiten Finanzmarkt nicht allzu häufig anzutreffen. Ursache ist, dass Kredite derzeit zu besonders günstigen Konditionen zu bekommen sind (hier geht’s zur Homepage). Wer beispielsweise eine Immobilie beleihen kann, der muss Zinsen zahlen, die weit unter den Renditen liegen, die sich beim Halten von Wertpapieren erzielen lassen. Allerdings sollte man bei einer solchen Überlegung nicht nur die Zinsen für die Kreditpakete und die Erlöse aus den Wertpapieren berücksichtigen, sondern auch an die hohen Nebenkosten denken, die bei einem Immobilienkredit durch die notwendige Besicherung im Grundbuch entstehen. Sie übertreffen in den meisten Fällen den Gewinn, den man bei der preiswerten Leihe von Geld zum Zwecke der Anlage in Wertpapieren machen könnte. Außerdem darf das mit Aktien und Zertifikaten verbundene spekulative Risiko nicht außer Acht gelassen werden.

Wie entsteht die Rendite bei Wertpapieren?

Wenn man sich die von vielen Banken angebotenen Musterdepots anschaut, trifft man auf mehrere Arten der Rendite. Einige Wertpapiere bieten eine feste Verzinsung. Das trifft zum Beispiel auf Bundesschatzbriefe zu. Bei anderen Wertpapieren wie den Aktien wird der Vermögenszuwachs einerseits durch die von den Unternehmen ausgeschütteten Gewinne und andererseits durch die Veränderungen der Handelswerte erzielt. Diese beiden Aspekte treffen auch bei der Anlage in Fonds zu. Fonds haben jedoch gegenüber der Einzelaktie den Vorteil der Streuung. Sie bewirkt eine Minimierung des spekulativen Risikos, aber auch der möglichen Rendite. Hinzu kommen die Gebühren der Fondsgesellschaften für die Verwaltung.

Musterdepots – die beste Testvariante

Bevor man sich für eine bestimmte Art von Wertpapieren entscheidet, kann man sich mit Musterdepots einen Einblick in die mögliche reale Entwicklung der Rendite verschaffen. Aus diesem Grund sollten sie als Möglichkeit des Vergleichs von verschiedenen Anlageformen genutzt werden.

  • Share/Bookmark
Abgelegt in: Allgemein Kommentare(0) März 2013

Hinterlasse eine Nachricht

Security Code: