Sponsoren

25 Euro Gutschrift

Neue Einträge

Über den Autor

    Trading ist eines meiner Hobbys, deshalb möchte ich euch hier meine Trades vorstellen. Um das ganze interessanter zugestalten sollt Ihr mitentscheiden, welche Aktie soll als nächstes gekauft werden oder wo sind die Stopps zu setzen. Ich betreibe neben diesen Blog auch noch ein umfangreiches
  • Börsenportal
  • Ich wünsche euch viel Spaß auf meiner Seite.

    Martin Brosy

Archiv

Sparen fürs Alter

Autor: admin

Tarife für Kapitallebensversicherungen gibt es viele. Um in dem Wirrwarr den Überblick zu behalten und das entsprechende Angebot auszuwählen, empfiehlt sich auch ein Blick auf Seiten für Versicherungsvergleiche. Auf versicherungszentrum.de wird zum Beispiel über die Produkte und Erfahrungen zur DEVK wissen vermittelt und der Verbraucher umfassen über DEVK Versicherung informiert. Ob oder für wen eine Kapitallebensversicherung von Vorteil ist, lässt sich nur anhand der individuellen Betrachtung des Versicherungsnehmers klären. Doch stets hat man eine Absicherung der Hinterbliebenen im Sterbefall und eine garantierte Verzinsung.

Ein weiterer Vorteil der Lebensversicherung der DEVK: Sie haben die Wahl den Beitrag optional anpassen zu können, um sich vor einer Inflation zu schützen. Ein steuerlicher Vorteil einer Kapitallebensversicherung ist, dass die Erträge in der sogenannten Ansparphase komplett steuerfrei sind. Dies bedeutet keinen Verlust der Rendite durch eine zu zahlende Abgeltungssteuer. Schließt der Versicherungsnehmer gar einen Vertrag von mindestens 12 Jahren ab und wir der Vertrag erst nach dem 62. Lebensjahr fällig, darf der Fiskus nur 50 Prozent aller Erträge besteuern.

Für all diejenigen, die eine höhere Rendite anstreben, hat sich die DEVK ebenso etwas ausgedacht. Wer zu Beginn des Vertrages einen geringeren Hinterbliebenenschutz in Kauf nimmt, kann sich bei der Auszahlung der Versicherungssumme über einen stattlichen Mehrwert freuen. Allerdings hat die DEVK auch für eine ausreichende Absicherung der Hinterbliebenen gesorgt, denn ab der Hälfte der Vertragslaufzeit steigt der Hinterbliebenenschutz an. Genau so lange, bis der vertraglich vereinbarte Wert erreicht ist. Schaut man sich auf der Homepage www.devk.de/ um, so wird man noch detaillierte Informationen zu den Rahmenbedingungen finden. Auch der Ausdruck aller Angaben als PDF-Dokument ist hierüber möglich. Wer einen schnellen Einblick bevorzugt, kann auch auf den Wiki-Artikel zurückgreifen. Um sich mit genauerem Zahlenwerk zu befassen, sollte man stets seine gegenwärtigen Finanzen im Auge behalten. Nur, wer sich die Beiträge für eine Lebensversicherung zu leisten vermag, kann seine Angehörigen oder den Partner mit ruhigem Gewissen absichern.

  • Share/Bookmark
Abgelegt in: Allgemein Kommentare(0) September 2012

Grünes Geld steht herkömmlichen Investments in nichts nach!

Autor: admin

Möchte man sein Geld nicht in herkömmliche Anlagen investieren, kann man dies auch mit einem guten Bewusstsein und stattlichen Renditen tun, denn Alternativen gibt es einige am Markt. Wie schon die Sendung mit der Maus sagte „Klingt komisch, ist aber so.“. Das sogenannte „grüne Geld“ erfreut sich zunehmender Beliebtheit bei Investoren. Mit dem angelegten Geld werden beispielsweise Umweltprojekte finanziert. Doch die Investitionsvielfalt ist deutlich größer. So fördert man mit grünem Geld auch den Ausbau von erneuerbaren Energien oder gar den Bau von Ökohäusern. Ein mögliches Portfolio für Investitionen finden Sie auf gruenesgeld24.de

Gegenwärtig gelten vor allem Wasserkraftprojekte in Frankreich als äußerst lukrativ. Die Sicherheit, gerade bei Wasserkraft ist äußerst hoch, da sie seit mehr als hundert Jahren genutzt wird. Durch den ganztägigen Betrieb eines solchen Kraftwerkes wird ausreichend Strom produziert, welcher ebenso die Rendite der Anleger in die Höhe schnellen lässt. Doch nicht nur in das Element Wasser lässt sich investieren. Nein, auch die Windkraft bietet hierfür zahlreiche Möglichkeiten. Eine Windpark Beteiligung ist ebenso unter http://www.gruenesgeld24.de möglich. Hierbei schließen sich mehrere Anleger zusammen und errichten gemeinsam Windparks. Der durch die Windparks erzeugte Strom wird in das Energienetz zu einem festgelegten Preis eingespeist und entsprechend vergütet. Besonders lukrativ sind Windparks, weil man durch diese Investition einen Steuer-Stundungseffekt erzielt. Man ist nicht von der Zahlung der Steuer befreit, sondern die Belastung verschiebt sich einfach nur um ein paar Jahre. In dieser Zeit kann das Geld der Investoren arbeiten und bestenfalls ordentliche Gewinne realisieren. Gestützt wird solch ein Investitionsvorhaben durch das Erneuerbaren Energien Gesetz. Hier werden alle Rahmenbedingungen zur Abnahme des Stroms, sowie der Förderung für Windparks festgeschrieben. Doch das Windaufkommen lässt sich auch per Gesetz nicht regeln. Unterliegt solch ein Windpark einmal einer windschwachen Periode, kann es sein, dass die Ausschüttung an die Anleger etwas geringer ausfällt als erhofft. Doch dies ist, wie bei allen Investitionen, das berühmte Risiko.

  • Share/Bookmark
Abgelegt in: Allgemein Kommentare(0) September 2012

Die Rentenlücke ausgleichen und ruhig schlafen mit der richtigen Anlagestrategie

Autor: admin

Wer sich regelmäßig um sein Geld kümmert und eine gute finanzielle Planung erstellt, der kann nicht nur beruhigter schlafen, sondern profitiert von einem langfristigen Vermögensaufbau. Dies ist gerade in der Hinsicht sinnvoll, um die große Lücke zwischen der gesetzlichen Rente und der persönlichen Altersversorgung zu schließen. Ein ausgewogenes Vermögensmanagement garantiert langfristige Stabilität und schützt ebenso vor Verlusten am Aktien- und Kapitalmarkt. Wer sich in diesen Fragen nicht gut auskennt, der kann immer auch eine unabhängige professionelle Beratung in Anspruch nehmen. Beim Investieren am Kapitalmarkt gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die je nach Risikoklassen einzuschätzen sind. Das Investment in Aktien und Fonds, Anleihen und Zertifikate ist die meist gewählte Form für langfristige Sparpläne.

Hier werden in gleichbleibenden Abständen Aktien, Fondsanteile oder andere Wertpapiere gekauft, so dass langfristig der Durchschnittskurs sinkt und der Anleger somit einen guten Profit machen kann. Das Risiko ist bei einer solchen Anlagestrategie überschaubar, jedoch sollte man in unruhigen Börsenzeiten nicht panisch werden und die langfristigen Ziele verfolgen. Eine ausgearbeitete Strategie beim Vermögensmanagement ist die Grundlage für jeden Erfolg bei der Geldanlage. Wer beim Vermögensaufbau lieber auf Nummer sicher gehen möchte, der kann Edelmetalle, wie beispielsweise Gold kaufen, muss diese aber sicher lagern können. Auch die Finanzierung einer Immobilie ist denkbar, jedoch sollte hierfür mindestens 20% Startkapital zur Verfügung stehen. Günstige Kreditzinsen sind auf dem Markt zu bekommen, wenn man die Konditionen vergleicht und bereit ist, sich auch langfristig an eine Finanzierung zu binden. Der Kauf von Anleihen lohnt sich nur noch bedingt, denn die Zinsen hierfür sind nahezu im Keller.

  • Share/Bookmark
Abgelegt in: Allgemein Kommentare(0) September 2012